>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagestext

 
 
 
 
Heute: 1
142764
Germany 69,4% Deutschland
United States 6,9% USA
Austria 6,1% Österreich
Switzerland 5,2% Schweiz
Brazil 2,5% Brasilien
Canada 1,5% Kanada
Russia 1,1% Russland
Italy 1,0% Italien
0,7%
France 0,4% Frankreich
Portugal 0,4% Portugal
United Kingdom 0,4% England (UK)
Netherlands 0,3% Niederlande
Spain 0,3% Spanien
Norway 0,3% Norwegen
Luxembourg 0,3% Luxemburg
Hungary 0,2% Ungarn
Sweden 0,2% Schweden
Australia 0,2% Australien
Czech Republic 0,1% Tschechien
Mexico 0,1% Mexiko
Argentina 0,1% Argentinien
Thailand 0,1% Thailand
Philippines 0,1% Philippinen
Greece 0,1% Griechenland
Chile 0,1% Chile
Denmark 0,1% Dänemark
India 0,1% Indien
China 0,1% China
Israel 0,1% Israel
Ukraine 0,1% Ukraine
Belgium 0,1% Belgien
Albania 0,1% Albanien
Paraguay 0,1% Paraguay
Poland 0,1% Polen
Indonesia 0,1% Indonesien

Total:

85

Länder
 
 
 

Alles Böse wird zerstört werden


Von derselben Zeit lesen wir:"Man wird nicht übel tun, noch verderbt handeln auf meinem ganzen heiligen Gebirge; denn die Erde wird voll sein der Erkenntnis des Herrn, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken." (Jesaja 11:9) Es wird kein Leiden mehr geben und keinen Tod mehr als Resultat der Übertretung Adams. Tödliche Katastrophen werden nicht länger mehr zugelassen werden. Friedliche und gutgehende Zustände werden dann existieren, weil die Erkenntnis des Herrn die ganze Erde erfüllen wird, "wie die Wasser den Meeresgrund bedecken".

Der Herr wird den Tod in Sieg verschlingen. (1. Kor. 15:54) Was für eine gesegnete Zusicherung ist dies! Apostel Paulus schrieb, dass Christus herrschen wird, bis alle Feinde unter seine Füße gelegt sein werden, und "der letzte Feind, der weggetan wird, ist der Tod." (l. Kor. 15:25, 26) Das Resultat davon wird in Offenbarung 21:4 beschrieben: "Und Gott wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen."

Die erste Erfahrung mit Gott


Während der Herrschaft Christi werden Adam und seine Kinder im Allgemeinen ihre erste wirkliche Erfahrung mit dem Guten" erhalten. Dies wird ihre Erziehung vollständig bezüglich der Wichtigkeit von den Maßstäben von Richtig und Falsch machen. Obwohl Adam vollkommen war, als er erschaffen wurde, hatte er trotzdem nicht ausreichend Erfahrung, um seine Übertretung zu verhindern. Aber wie Hiob wird Adam und sein Geschlecht Gott"sehen" als ein Resultat ihrer Erfahrungen.

Den Gott, welchen sie dann sehen werden, wird einer sein, nach welchem sie sich so lange gesehnt haben, um ihn zu kennen und ihm zu dienen. Sie werden den Wert ihrer Erfahrung erkennen. Sie werden wahrnehmen, dass die wenigen kurzen Jahre der Härte, durch welche sie hindurch gegangen sind, kein Vergleich sind zu der Ewigkeit an Freude, welche dann vor ihnen unter der Anordnung der göttlichen Liebe liegt. Kein Wunder, dass sie sagen werden: Siehe da, unser Gott, auf den wir harrten ... Lasst uns frohlocken und uns freuen in seiner Rettung!" (Jesaja 25:9)

Am Ende der erschütternden Erfahrungen, durch welche Hiob hindurchging, wurde er zur Gesundheit wiederhergestellt und auch seine Familie wurde ihm wiederhergestellt. Dies stellt teilweise den großen Segen dar, welcher noch in Bereitschaft liegt für die ganze Menschheit während der Herrschaft Christi.

Wie wir gesehen haben, schließt diese liebevolle Vorkehrung für das menschliche Geschlecht diejenigen mit ein, welche bereits im Tode entschlafen sind. Dies ist der Schlüssel zu einem Verständnis, warum Gott das Böse zulässt, denn es bedeutet, dass sein Standpunkt hinsichtlich der menschlichen Erfahrung nicht abhängig von des Menschen gegenwärtiger kurzer Lebenszeit ist. Gott betrachtet sie als eine Lektion, welche in der Auferstehung mit all dem Guten ausgeglichen werden kann, welches dann über die Menschen ausgeschüttet werden wird.

Der zukünftige Zeitabschnitt der Segnung wird in der Bibel auch als einer des Gerichts oder der Erprobung beschrieben. Jesaja schrieb, dass, wenn die Gerichte des Herrn die Erde treffen, "die Bewohner des Erdkreises Gerechtigkeit" lernen werden. (Jesaja 26:9) Alle Ungleichheiten der Gegenwart werden dann korrigiert werden. Diejenigen, weiche sich jetzt willentlich Gott und seinen Gesetzen widersetzen und ihre Mitmenschen ungerecht behandeln, werden dann die angemessene Belehrung erhalten, welche beabsichtigt ist, um ihr falsches Handeln zu berichtigen. Es werden die gesamten Umstände berücksichtigt werden, welche jeden Einzelnen betreffen, und die Menschen werden dementsprechend gesegnet oder bestraft werden.

Auch diejenigen, welche im Säuglingsalter gestorben sind, werden auferweckt und zum Erwachsenenalter heranwachsen und die Gelegenheit bekommen, sich an Gottes Segnungen zu erfreuen. In der tröstlichen Verheißung an die Mütter, welche ihre Kinder verloren haben, schrieb der Prophet: "So spricht der Herr: Eine Stimme wird in Rama gehört, Wehklage, bitteres Weinen. Rahel beweint ihre Kinder; sie will sich nicht trösten lassen über ihre Kinder, weil sie nicht mehr sind. So spricht der Herr: Halte deine Stimme zurück vom Weinen und deine Augen von Tränen; denn es gibt Lohn für deine Arbeit, spricht der Herr, und sie werden aus dem Lande des Feindes zurückkehren." (Jeremia 31:15, 16)

Jeder Einzelne wird dann eine wirkliche Erfahrung sowohl mit dem Guten als auch mit dem Bösen gehabt haben, so dass er in der Lage sein wird, durch vernünftiges Nachdenken zwischen dem Guten und dem ewigen Leben und dem Bösen und einer erneuten Verurteilung zum Tode zu wählen - einem Tod, aus welchem es keine Auf

erstehung mehr geben wird. Christus wird dann der höchste König und Richter sein. Apostel Petrus bezieht sich auf ihn auch als auf einen großen "Propheten" und informiert uns, dass es geschehen wird, dass Jede Seele, die irgend auf jenen Propheten nicht hören wird, soll aus dem Volke ausgerottet werden". (Apg. 3:22, 23)

Während der gegenwärtigen Nacht der Sünde und des Todes sterben alle, Gläubige und Ungläubige, Unschuldige und Schuldige, der Gerechte und der Ungerechte. Aber während der Herrschaft Christi werden nur diejenigen vernichtet werden, welche willentlich den Gesetzen Gottes nicht gehorchen. Alle anderen werden fortfahren zu leben und heranwachsen zur Vollkommenheit. Wenn sie dann fortfahren, treu zu sein, werden sie als vollkommene Menschen in die ewigwährende Zukunft eintreten, in die Zeitalter der Glückseligkeit und des Lebens "mit Jubel und ewige Freude über ihrem Haupte sein ... und Kummer und Seufzen werden entfliehen". (Jesaja 35:10)

 

 
 

Biblische Szenen

 
 
 
^